Bild zurück

OE3SOA

weiter

 18

retour  Home

Unser Mitglied seit 7.12.1998 Herbert
OE3SOA hat uns am 21.01.2012
für immer verlassen.

Herbert OE3SOA

Die Beisetzung unseres Funkfreundes OE3SOA fand
am Freitag den 27.01.2012 in 3874 Litschau statt.

Der Verstorbene wurde in der Kirche in Litschau aufgebahrt. Die Familienangehörigen waren ab 13:00 Uhr in der Kirche. Um 14:00 Uhr wird der Rosenkranz gebetet, um 14:30 Uhr wird die Seelenmesse gelesen. Anschließend begleiten wir OM Herbert zu seiner letzten Ruhestätte auf den Friedhof Litschau.

Nachdem bei diesem Begräbnis eine große Anzahl von Abordnungen verschiedenster Vereine und Institutionen sowie mit großem Andrang von Begräbnisteilnehmern zu rechnen ist und die Kirche vermutlich überfüllt sein wird möchte ich alle AFU Teilnehmer am Begräbnis bitten sich bis 13:30 Uhr vor dem Gasthaus "Stadtpup Löffler", in Litschau Stadtplatz 21 (zwischen Polizei und Sparkasse) ca. schräg gegenüber der Kirche einzufinden, damit wir geschlossen noch vor Beginn der Trauerfeierlichkeiten kondolieren können.

In der Hoffnung auf eine starke Beteiligung am letzten Geleit für unseren Herbert, möchte ich Euch bitten diese Information weiterzuleiten. So oder so ähnlich war die Einladung an alle in den Homepages für die Beisetzung von Herbert.

So kamen OE3PU + Xyl, OE3BHB + Xyl, OE3FPA, OE3IGW, OE3ABA, OE3JKA, OE3RGB, OE3MFC, OE3ELG, OE3AAG, OE3KUS, OE3FRU, OE3AKS + Xyl, OE4EUA + XYL und Tochter, OE3FBB, OE3EMC, Maria die Xyl von OE3EOW der verhindert war ebenso wie OE3PGW der im KH war. Insgesamt 16 lizenzierte Funker und deren 6 Familien Angehörige waren zur Verabschiedung von Herbert OE3SOA in Litschau.


Herbert oe3soa

Herbert OE3SOA aus Schandachen bei Litschau verstarb am

21.01.2012 im 81. Lebensjahr

Parte Klein

weiter Parte groß . pdf

Die Grabrede hielt Heinz weiter Grabrede de OE3BHB

Das stand in der Homepage des LV3 weiter Info + Nachruf de OE3FPA

 Paul, OE3PU verfasste einen persönlichen Nachruf weiter Paul Nachruf für OE3SOA.pdf

Ich OE3IGW kannte Herbert auch schon seit Mitte der 70er Jahre. Mein Bruder Karl erlernte damals bei Herbert als Tischlermeister das Tischler Handwerk in Schandachen. So kam es, das ich öffter seine Werksatt besucht habe. Herbert war sehr hilfsbereit, stellte öffters seine Werkstatt zur Verfügung wo auch ich unter anderem meine zwei flügelige Haus Eingangstüre natürlich unter Beobachtung von Herbert fertigen durfte. Diese gibt es noch heute. Mit Amateurfunk hatte ich damals noch nichts zu tun, erst ab 1980 auf UKW war ich und auch Herbert des öfteren vertreten. Sein Hobby war jedoch CW auf KW das ich bis heute noch nicht erlernt habe. Dafür hab ich mit Herbert seinem Bruder Franz OE3FSW der in Litschau wohnte, Stunden und tagelang am Amateurfunk getratscht. Leider ist auch Franz im 81. Lebensjahr im Oktober 2003 verstorben. Durch Herbert seine ruhige besonnene Art die von Wissen geprägt war, das er auch gut vermitteln konnte war er allseits sehr beliebt. Du wirst uns fehlen nicht nur als Mitglied des Waldviertel Amateur Radio Club, aber sicher für immer in Erinnerung bleiben.

 

zum Anfang