retour hom

OE3XHR QRV, Teil 7   zum 14.01..2005

Am Freitag den 14.01.2005 war oe3igw wieder zum Digi OE3XHR gekommen. Gerade an diesem Tag war das Wetter nicht besonders freundlich. Die Fahrt von Wien im Auto war ja noch angenehm mit abwechselnden Sonnenschein und Schneegestöber. Vor Ort von 12 bis 13 Uhr war es leider windig mit starkem Schneegestöber, das meine Arbeit sehr verlangsamte. Besorgt war ich dann schon, um meine Messmittel und den Labtopp die zwar aussen den Schnee, aber dann innen das Wasser nicht gut vertragen. Nun, der RMNC Rechner wurde wieder eingebaut und alle Kabel angeschlossen. Und danach soweit möglich überprüft ob auch alles Okay ist. Der Schrank wieder verschlossen und die Sonne kam hervor. Leider musste ich schon wieder weiterfahren.

Zuvor am 11.12.2004 wurde der RMNC Rechner bei OE3XHR wegen Funktionsausfall nach Wien mitgenommen. Man hat ja nicht immer sofort Zeit fürs Hobby, dann kamen noch 3 Wochen Bettruhe hinzu. Weihnachten und Silvester wurden vereint gefeiert, danach noch ein kurzer Spitalsaufenthalt, somit stand für eine Reperatur sehr wenig Zeit zur Verfügung.

Als Ursache stellte sich die Temperatur empfindliche 5 Volt Versorgung vom verwendeten Computernetzteil heraus. Netzteil ausgebaut, neues 5 Volt einschub Schaltnetzteil eingebaut und auf 5,1 Volt eingestellt. Gut dass ich welche aus einer seriösen Quelle vor Jahren besorgt hatte, denn, die ich eigentlich vor kurzem auf einem Flohmarkt erworben hatte, waren alle defekt. Darunter auch eines mit 12 Volt 10 Amp. Daher hab ich kurzerhand mein eigenes Tischmodell mit 12 Volt und 22 Amper für OE3XHR verwendet. Damit bin ich sicher nicht alleine, wo in Anlagen vom Betreuer Wertsachen verwendung finden . Ebenso steht ab nun eine kleine USV vor Ort, um kurze Stromausfälle für den RMNC-Rechner zu überbrücken. Somitt sollte der Connect Text nicht oft abhanden kommen.

Zuhause abends, wurde mir von einem aufmerksamen Paket Radio User telefonisch mittgeteilt, dass alles qrv ist, die Links sich auch hören. Dass zwei Links kein Autorouting machen und nur eine Linkzeit eingetragen haben. Anfangs dachte ich mir, dass ich möglicherweise in der Eile wegen dem Schnee bei den zwei Ports die Kabel vertauscht habe. Nach betrachten der Fotos ist das aber nicht der Fall. Es kommt daher entweder eine falsch eingestellte Kartenadresse oder ein verwechseln der Calls im Eproom in Frage. Am nächste Tag habe ich dann die Calls zu den richtigen Ports per Remote vorgenommen. Ab nun läufte der OE3XHR schon einige Tage, auch bei minus Temperatur. Kaum zu glauben. Hoffentlich bleibts so.   

OE3IGW, 19.01.2005

 

retour hom