retour hom

OE3XHR Aufbau Teil 5 zum 18.11.2004

Es ergab sich am 18.11.2004 anläßlich meines Waldviertel Besuches, daß ich einen Umweg wieder zum OE3XHR machen konnte. Es hatte zwar 10 Grad Plus an Außentemperatur, jedoch der sehr starke Föhnwind war eine sehr große Belastung. Auch der nicht abgespannte 25 Meter hohe Mast schwankte oben ganz erheblich, aber ich hatte nicht vor diesen zu besteigen. In den 3 Stunden vor Ort wurde wieder der RMNC Rechner eingebaut und das Funkgerät zum OE3XNR Nebelstein instaliert. Der Strom eingeschaltet. Das Signal vom Tropberg OE3XBR ist mit Signal 9 vorhanden weil dieses mal bei OE3XBR hohe Leistung geschaltet war. Der Link funktionierte auch sofort. Das Funkgerät zum OE3XLR ist in Betrieb, leider gibt es zur Zeit am OE3XLR keine Anbindung weil dort alles im Umbau ist. Der Link zum OE3XNR braucht noch etwas mehr Signal beiderseits, mit Signal 3 ist 9k6 etwas schwierig und hat keine Reserven, aber eine Verbesserung ist noch möglich. Außerdem scheint die QRG am OE3XNR nicht ganz stabiel zu sein, ein Gerätetausch wird überlegt. Ich war am 19.11.2004 am OE3XNR Nebelstein, aber auf Grund der Witterung konnte ich ab Parkplatz den Gipfel mit der Funkanlage nur mehr zu Fuß erreichen. Messmittel konnte ich dabei nicht hochtragen. Daher wird im Frühjahr erst eine Verbesserung des Links OE3XNR-OE3XHR möglich sein.

oe3igw, 26.11.2004

 retour hom