Am 13.05.2011 ging eine  67 m Langdraht-Antenne  beim Recyclinghof in Ainet  
mit Zustimmung des Bürgermeisters der Gemeinde Ainet, Herrn Mag. Karl POPPELLER, in Betrieb.
Mag. Karl Popeller - Bürgermeister der Gemeinde Ainet
Meinhard OE7OMT hatte mit seiner Schleuder ein Abspannseil über die südliche Baumgruppe geschossen
und Peter OE7OPJ in der Fichtengruppe nördlich des Sportplatzes eine Umlenkrolle mit Abspannseil angebracht.
Die für 80 / 40 / 30 m günstige Antennenlänge von 67 m wurde aus der website von DL7AHW übernommen.
Als Koppler zum Transceiver FT-450 diente der Tuner MFJ-927.
Stromversorgung: Honda EU 20i Generator mit PSU und 12 V / 65 Ah AGM Akku.
Die
Antennenanlage war vorher beim Amt der Tiroler Landesregierung angemeldet
und
gekennzeichnet
worden.

Handskizze - Lageplan
Peter OE7OPJ Umlenkrolle      Absperrband zum Kennzeichnen der Antenne in der Luft Meinhard OE7OMT mit Steinschleuder, Bleigewicht und Silk

nordwestlicher Aufhängepunkt

südöstlicher Aufhängepunkt

Wirbellager löst das Verdrillen des gespannten Seiles  Fritzel Isolator


Eigenbau Endisolator zum werkzeuglosen Verschieben des Langdrahtes

Einspeiseisolator in Betrieb

Platz südlich des Recyclinghofs Ainet

OE7OPJ/p mit Palm-Paddle beim Dokumentieren eines CW QSOs

FT-450 / 100 W / DSP / Roofing Filter            

HONDA EU 20i Generator   

   MFJ-4117 Fernspeisung mit MFJ-927 Tuner

LW Antenne Blickrichtung Alkus

abgesetzter MFJ-927 Tuner

Am Nachmittag des 13.05.2011 gelangen OE7LTI/p & OE7OPJ/p über 100 Funkverbindungen in SSB und CW.
Wir verteilten Punkte für das
Tyrol-Award des ÖVSV Landesverband Tirol.
Da die Antennenhöhe durchschnittlich 15 m über Grund betrug, waren keine Nahverbindungen möglich.
NVIS-Verbindungen (unter 200 km) gelingen nur mit bodennahen Antennen!

Im Radius zwischen 300 - 2.500 km kamen auch die Signale von QRP-Stationen (5 Watt) sehr gut lesbar an.
Wir wurden trotz geringer Sendeleistung von unter 100 Watt immer mit weit über S9 empfangen.
Der YAESU FT-450 Transceiver bewältigte die starken Signalen im 40 m Band problemlos.
Der abgesetzte ferngespeiste Tuner am Antennenfußpunkt bewährte sich gut, stimmte schnell ab
und hielt die einmal gefundenen Einstellungen stabil bei.

73 de OE7LTI Tone
 
nach oben