GlobalTuners logo 

worldwide DX mit

 

www.globaltuners.com

by Ivo Smith

 

 

von Norbert Kasper - OE3NKA

 

 

Bericht über www.globaltuners.com; einer Internetseite für weltweit bereit stehende, frei nutzbare private Receiver.

Wie wäre es für den Funkamateur, die Ausbreitung des eigenen Sendesignals weltweit beobachten zu können?
Wie wäre es, die eigene Aussendung an einem Empfänger eines fernen Kontinentes hören zu können?
Wie wäre es, die Qualität des eigenen Sendesignals rund um den Erdball verfolgen zu können?
 
Dies alles ist möglich, mit   >>>    www.globaltuners.com
 
Die GlobalTuners Webseite ist ein Netzwerk von mittlerweile rund 100 fernbedienbaren Empfängern weltweit. Diese stehen zumeist an hochwertigen Standorten und sind mit speziellen, meist breitbandigen Empfangsantennen ausgerüstet.
 
www.globaltuners.com  steht funk- und empfangsbegeisterten Funkamateuren und SWL’s aus aller Welt kostenlos zur Verfügung.
 
Entwickelt wurde das System von einem schwedischen Funkamateur, Kelly Lindmann, SM7NHC in der Mitte der neunziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. KelIy betrieb das Netzwerk erst als Javaradio, später als DXTuners, wie es damals hieß, bis Mitte des Jahres 2007.

Nach über 10 Jahren erfolgreichen Betriebes hat Kelly sich zurückgezogen und so wurde die DXTuners Homepage Mitte 2007 eingestellt.
 
Die weltweite DXTuners Familie wollte sich damit aber nicht abfinden und das Netzwerk wurde gegen Ende 2007 von einer Gruppe von privaten Betreibern um den Holländer Ivo Smith mit neuer Technologie versehen und wird seitdem als kostenloses Portal der begeisterten Hörergemeinde zur Verfügung gestellt und unter dem neuen Namen GLOBALTUNERS betrieben.
 
Es befinden sich vernetzte Empfänger in aller Herren Länder. Australien, Belgien, Canada, Deutschland, England; Frankreich, Holland, Hong Kong, Italien, Japan, Schweden, Schweiz, Südafrika, Venezuela, die Vereinigten Staaten von Amerika, Thailand und selbstverständlich Österreich sind online.
 
Der Betreiber der österreichischen Nodes, OE3NKA stellt  drei Empfänger zur Verfügung, die unabhängig voneinander getuned werden können.
 
Die drei Empfänger von OE3NKA werden unterschiedlichen Ansprüchen gerecht:
 
Vienna 1 - VHF/UHF - Centrope Node ist vornehmlich auf den Empfang von UHF und VHF Signalen ausgerichtet
 
Vienna 2 - HF/MF - DX Node ist für den Mittelwellen- und Kurzwellenempfang konzipiert.
 
Vienna 3 - local city radio - Steinfeld Node dient vornehmlich dem Empfang lokaler Radio- und anderer lokaler Funkstationen
 
Die österreichischen Zugänge in die Welt der fernsteuerbaren Empfangstechnik, Vienna 1 und Vienna 2 sitzen in der Mödlinger Klausen bei Wien und bieten durch die spezielle Lage einen weitgehend störungsfreien Empfang der Funk-Aktivitäten in Wien, der Umgebung von Wien und der ganzen Welt!
 
Vienna 3 wird in Wiener Neudorf am gleichen Standort betrieben, an dem sich auch eine der beiden REMOTE-Stationen des österreichischen Versuchssenderverbandes, OE3NKA_REMOTE befindet.
 
Eine Aufrüstung der Antennenanlagen sowohl für GLOBALTUNERS VIENNA 3 NODE, als auch für OE3NKA_REMOTE ist derzeit im Gange. Es sollen in den nächsten Wochen ein Kurzwellen-Allbandbeam sowie eine mehrfach gestockte Richtantennenanlage für 2m und 70 cm aufgebaut werden.
 
Eine Aufrüstung mit einem SDR Transceiver ist ebenfalls in Planung, Die Finanzierung ist derzeit aber noch offen. Nähere Informationen findet man dann dazu auf www.qth.at/oe3nka_remote.
 
Die Empfänger sind durchwegs für den Empfang in FM, AM USB und LSB geeignet und können bequem über die Weboberfläche bedient werden.
 
Je nach Empfänger liegen die Empfangsschwerpunkte bei lokalen Radiostationen, öffentlichen und privaten Funkdiensten wie Rettung, Feuerwehr, Betriebsfunk, Amateurfunk, Flug-, Avionic oder Wetterfunkdiensten. Schiffsfunk, digitale Betriebsarten, Satellitenfunk, CB-Funk, Kurzwellenradio oder Sprechfunkverbindungen.
 
Der Phantasie des Hörers sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Was mit einem privaten Weltempfänger möglich ist, kann auch ferngesteuert über das Netz der GLOBALTUNERS Empfänger empfangen und vberarbeitet werden.
 
Der Zugang zum GLOBALTUNERS-Portal ist denkbar einfach und geht problemlos über die Bühne. Der Zugang steht weltweit jedem Interessierten User zur freien Verfügung.
 
Die einzigen Bedingungen sind, dass die webbasierenden Empfänger nur rein privat genutzt werden dürfen, die gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes eingehalten werden müssen und andere User nicht beim Betrieb gestört werden.
 
Man ruft  www.globaltuners.com  auf  und macht sich mit den Gegebenheiten der Homepage vertraut. Wünscht man einen Zugang zum Netzwerk, so meldet man sich direkt auf der Homepage unter "create account" an.
 
Man wählt dann einen „LOGIN-NAME“ und gibt seine e.-mail adresse an.
Familienname, Vorname, Geburtsdatum und andere Informationen können auf freiwilliger Basis hinterlegt werden.
 
Die Verifizierung erfolgt durch einen der WEBADMINS und dauert in der Regel von einigen Minuten bis zu ein paar Stunden. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist und man „RULES & DISCLAIMER“ bestätigt hat, wird das persönliche Passwort an die angegebene e-mail-Adresse verschickt und es kann losgehen.
 
Während der ersten beiden Wochen als Neuling ist der Zugang noch eingeschränkt. Es stehen während dieser „TRIAL-PERIOD“ nicht alle Receiver zur Verfügung und man kann die Empfänger nur bedienen solange kein anderer Benutzer am jeweiligen RX angemeldet ist. Dies dient dazu, dass man als neuer User die Chance hat, sich mit der Bedienung und dem Gebrauch des Netzwerkes vertraut zu machen ohne den Betrieb dabei unabsichtlich zu stören.
 
Die Betreiber des Netzwerkes verstehen sich als rein private und als Hobbygruppe organisierte Gemeinschaft. Es bestehen keinerlei Ansprüche auf bestimmte Funktionen oder verbindlich bereitstehende Dienste.
Alles entspricht dem HAMSPIRIT und ist ein gutes Beispiel dafür, wie vielseitig unser Hobby ist und sein kann.
 
Hat man sein Passwort und die Zugangscodes erhalten, so kann man nach der Anmeldung über den Menükasten „RECEIVERS“ zu den verschiedenen Empfängern gelangen.

 
Für den Neuling empfiehlt es sich, beim Menüpunkt „FREE RECEIVERS“ zu beginnen.
 
Nach Anwahl von „FREE RECEIVERS“ erhält man eine Auflistung aller Empfänger, nach Land geordnet, die im Augenblick online und frei verfügbar sind.
 
 

 
 
Klickt man den RX seiner Wahl an, erscheint die Homepage dieses Receivers. Hier sind dessen Besonderheiten detailliert beschrieben. Etwa in der Bildmitte befindet sich der Menüpunkt „TUNE IN“, der zur Bedienoberfläche des Empfängers führt.
 
Um nun etwas zu hören muss bei den meisten Empfängern noch die „AUDIOQUALITÄT“ je nach Kapazität der Internetverbindung ausgewählt und die Taste „AUDIO START“ angeklickt werden.
 
Ab jetzt ist die Bedienung der fernsteuerbaren Empfänger gleich der eines normalen Empfangsgerätes.
 
Im Menüpunkt „BANDGUIDES“ findet sich eine Auswahl vorbelegter Frequenzen pro Gerät. Hier empfiehlt es sich zu stöbern und seiner Neugier freien Lauf zu lassen.
 
Empfängt man eine besonders interessante Station oder ein besonders interessantes Signal, so kann dies der Allgemeinheit im Menü „USER LOGGINGS“ bekannt gemacht und gespeichert werden.
 

 
 
 
Sicherlich ein besonderer Reiz und spannender Höhepunkt für den lizenzierten Funkamateur ist das Abhören des eigenen Sendesignales an einem Empfänger in einem fernen Land.
 
Man sucht sich dazu eines der zahlreichen Amateurfunkfrequenzbänder an einem Empfänger seiner Wahl und stellt sowohl am eigenen SENDER wie auch am WEBRECEIVER die gewünschte Betriebsart und die Frequenz ein.
 
Nach dem Absetzen der Test-Aussendung ist diese leicht zeitverzögert - brauchbare Ausbreitungsbedingungen vorausgesetzt - über den Web-Empfänger zu hören.
 
Die verpflichtende Einhaltung der Vorschriften der Betriebstechnik, sowie die Beachtung der Einhaltung der fernmelderechtlichen Bestimmungen sind dabei selbstverständlich und wird nur der Vollständigkeit halber erwähnt!
 
 
Wer also die vielseitigen Möglichkeiten dieses internationalen, privaten und weltumspannenden Projektes kennen lernen möchte, begibt sich auf die Webseite von www.globaltuners.com.
 
Hören Sie Radio Wien, Radio Stephansdom und Co am Strand von Malibu genauso wie das New Yorker Stadtradio im Wiener Büro. Oder interessieren Sie sich für die klassischen Wiener Musiksendungen von Radio Hong-Kong?
 
Für Funkamateure aus OE besonders interessant: an allen 3 österreichischen Nodes sind auch die Frequenzen des Wien-Rundspruches und des Österreich-Rundspruches in den „BANDGUIDES“ hinterlegt
(siehe -> BANDGUIDES-> Amateurfunkrundsprüche).
 
So muss man auch im Urlaub und von unterwegs auf keinen Rundspruch mehr verzichten!
 
STAY TUNED und auf Wiederhören auf www.globaltuners.com
 
 
 
Vy 73 de Norbert, OE3NKA


Zurück zu OE3NKA- Remote