RASPBIAN
Raspbian ist das Betriebssystem meiner Wahl für den RPI.
Das aktuelle Image ist zu finden unter: raspberrypi.org
Das Image muss auf eine SD-Karte installiert werden. Eine Anleitung dazu, sowie einen Link zu dem benötigten Tool findet sich ebenfalls auf der oben erwähnten Seite.
Einstellungen
Beim ersten Start landet man automatisch im "Configuration Tool" dieses Tool kann zu einem späteren Zeitpunkt mittels des Kommandos "raspi-config" erneut aufgerufen werden.

Folgende Aktionen und Einstellungen sollten durchgeführt werden:
- Interfacing Options
  - SSH » Um über Putty Zugriff zu erhalten.
- Hostname » Belibiger Name unter dem der RPI im Netzwerk aufscheinen soll
- Localisation Options
  - Chance Local » Empfehlung: de_AT.UTF-8
  - Change Timezone
  - Change Wifi Country
  - Change Keyboard Layout » Empfehlung: Generic 105-key (Intl) PC » Other » German » German (ohne Akzentetasten) » ...default...keyboard Layout » No compose key
- Advanced Options
  - Expand Filesystem.
Anmeldung
user: pi
password: raspberry Ich empfehle dringend das Standardpasswort zu ändern! passwd
Updates durchführen
Die Datenbank mit verfügbaren Paketen für das System aus dem Internet aktualisiert.
sudo /bin/sh -c "apt-get update && apt-get dist-upgrade -y && apt-get autoremove -y && apt-get autoclean -y"

1) Neueinlesen der Paketlisten
2) Installierte Pakete wenn möglich auf verbesserte Version aktualisieren bzw. überflüssige entfernen.
3) Deinstallation ungenutzter Abhängigkeiten
4) Löschen aller heruntergeladenen Paketinstallationsdateien, die aktuell nicht mehr in den Quellen verfügbar sind

Überflüssige Komponenten entfernen:
sudo apt-get purge wolfram-engine

USB Festplatten
Festplatten werden nach dem anschließen unter /dev/sd* aufgelistet.
Partizionieren von Festplatten: sudo fdisk /dev/sda
Dateisystem anlegen: sudo mkfs.ext4 /dev/sda1
Laufwerksbezeichnung (Label) vergeben: sudo e2label /dev/sda1 DataDrive
Platte einhängen:
1) Einhängepunkt (=Verzeichnis) erstellen: sudo mkdir /datenplatte/
2) UUID ermitteln: sudo blkid
3) Eintrag für automount beim start: sudo vi /etc/fstab
...
UUID="79c87b5d-a62f-4e20-8fcb-18e26e5d786e" /data ext4 defaults 0 0
...oder...
LABEL="DataDrive" /data ext4 defaults 0 0
3) Jetzt mounten: sudo mount -a
4) Überprüfen: mount und/oder df -h
Cronjob einrichten
Cronjobs verwalten: sudo crontab -e
Cronjobs ansehen: sudo crontab -l
Cronjobs löschen: sudo crontab -r
Logfile (Hilfreich bei Fehlersuche): sudo vi /var/log/syslog

Cronjobs können für jeden User individuell eingerichtet werden. Ohne sudo werden die Cronjobs des aktuellen Users verwaltet.

Cronjobs einrichten
Weitere Links
Inbetriebnahme | Starter Guide
Autostart-Skript erstellen | Dienste
Letzte Änderung: 30.05.2018