CLIPEUM - RPI-Software
Bei der clipeum-Software handelt es sich um die Steuerlogik für Montierungen zur Himmelsbeobachtung.
Betrieben wird diese Software auf einem RaspberryPi.
Installation
Erstinstallation
Für die erste Installation sind einige vorbereitende Maßnahmen nötig. Dafür bitte die folgenden Kommandos der Reihe nach ausführen:
sudo mkdir /opt/clipeum
sudo chmod 777 /opt/clipeum
mkdir /opt/clipeum/update
cd /opt/clipeum/update
wget -q http://qth.at/oe3blc/clipeum/sw/getclipeum.sh
chmod 744 getclipeum.sh

Update
Nach der Erstinstallation kann mit dem Kommando ./getclipeum.sh die aktuelle Version heruntergeladen werden.

Konfiguration
Konfigurationsparameter

Manuelles Starten
sudo /opt/clipeum/bin/clipeum
Automatisch Starten
Um beim Einschalten der Versorgungsspannung Clipeum automatisch zu starten sind einige Anpassungen nötig.

1. Anmelden am RPI
Um beim Start des RPI die Steuersoftware automatisch zu starten ist es erforderlich, dass sich ein User automatisch anmeldet.

Jessie:
Bearbeiten von autologin.conf
sudo vi /etc/systemd/system/getty@tty1.service.d/autologin.conf
Folgende Zeilen einfügen:
[Service]
ExecStart=
ExecStart=-/sbin/agetty --autologin pi --noclear %I 38400 linux


Wheezy:
Bearbeiten von /etc/inittab
sudo vi /etc/inittab
Die Zeile
1:2345:respawn:/sbin/getty 115200 tty1
mit einem # am Zeilenanfang auskommentieren
#1:2345:respawn:/sbin/getty 115200 tty1
Und folgende Zeile einfügen
1:2345:respawn:/bin/login -f pi tty1 </dev/tty1 >/dev/tty1 2>&1

2. Starten von clipeum
Bearbeiten von /etc/profile
sudo vi /etc/profile
Folgenden Zeile am Ende anfügen.
sudo /opt/clipeum/bin/clipeum
Dateien
/opt/clipeum/*
Monitoring
Clipeum bietet die Möglichkeit der Fernüberwachung und Fernsteuerung. Um dies möglichst einfach zu gestalten kommt hier der Webserver NGINX ins Spiel. Der Datenaustausch zwischen Clipeum und NGINX erfolgt simpel über sich ständig aktualisierende Dateien.

Hierfür sind ein paar Konfigurationsschritte notwendig.
  1. Der Webserver NGINX inkl. PHP sollte bereits installiert sein.
  2. Im default Homepage Verzeichnis von NGINX /var/www/html den Ordner clipeum anlegen.
    cd /var/www/html
    sudo mkdir clipeum
  3. Über den Parameter MonitorServer teilen wir Clipeum diesen Ordner mit:
    MonitorServer=/var/www/html/clipeum/
    Hierhin werden von Clipeum nun alle nötigen Dateien geschreiben bzw. verlinkt.
  4. Da hier viele Schreibzugriffe durchgeführt werden, habe ich zum Schutz der "Festplatte" für diesen Ordner eine RAM-Disk angelegt. Dadurch werden alle Schreibzugriffe auf diesen Ordner in den RAM umgeleitet.

    Bearbeiten von /etc/fstab
    sudo vi /etc/fstab
    Folgenden Zeile am Ende anfügen.
    tmpfs   /var/www/html/clipeum   tmpfs   defaults,size=2M   0   0
    Abschließend den RPI neu starten.
    Sind nach einem Neustart des RPI alle Dateien in dem Ordner verschwunden, so ist die RAM-Disk korrekt eingerichtet.
Unter http://192.168.1.10/clipeum/index.php steht nun CLIPEUM zur Verfügung: (Vorausgesetzt Clipeum läuft)
Die IP in den Beispielen durch die des RPI ersetzen.
ACHTUNG! Die Anzeigen im Browser kann verzögert sein. Man darf die Montierung nicht ohne Sichtkontakt betreiben!
Notfall
Clipeum bietet die Möglichkeit in einem Notfall (z.B: starker Wind) die Montierung in eine Notfallposition zu fahren.

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.
  1. Notfall-Pin
    Über den Parameter NotfallPin wird eine Eingang definiert. Bei Aktivierung des Eingangs wird die Montierung an die Notfallposition entsprechend der Parameter xx-NotPosition gefahren.

  2. Notfall-Datei
    Im Ordner des Monitorservers kann die Datei emergency angelegt werden. Existiert diese Datei gilt der Notfall als eingetreten. Damit kann über eine fremde Software (z.B: Wetterüberwachungssoftware) Clipeum in den Notfallmodus versetzt werden.
    Zusätzlich besteht die Möglichkeit in der Datei eine Position zu hinterlegen um etwa die Montierung in den Wind zu drehen. Keine Dezimalstellen, nur ganze Grad.
    Beispiel für Positionsangabe: Ausrichtung nach Südenost (135°), 88° hoch.
    AZ=135
    EL=88

    Wird ein Positionswinkel nicht angegaben, wird der entsprechende Parameter aus xx-NotPosition verwendet.

    Zum anlegen der Datei steht auch eine URL des Monitorservers zur Verfügung.
    Beispiel: .../clipeum/emergency.php?az=135&el=88
    Zum zurücksetzen der Notfalldatei gibt es auf .../clipeum/index.php einen Link.
Weitere Informationen
RaspberryPi Autostart
Kommunikationsprotokoll
RAM-Disk
Letzte nderung: 04.11.2017