Rainer's report:

Die Saragossa See im Bermudadreieck:

Es ist still, sehr still sogar. Kein Windhauch ist zu verspüren, nur der Dieselmotor schnurrt gedämpft vor sich hin. Das Meer wie eine Wüste mit sanften, langgestreckten nicht enden wollenden Dünen, die majestätisch auf einen in ununterbrochener Folge zurollen.

Die tiefblaue Wasseroberfläche-marmorisiert und spiegelglatt lädt zum Spaziergang ein. Darüber die Kuppel des wolkenlosen tiefblauen Himmels. Mittendrin wir. Langsam gleitet das Schiff die "Düne" hinauf - sie ist nicht steil aber der Weg zum Kamm lang. Der Horizont verschwindet, der Bug zeigt gegen den Himmel. Ohne Eile wird der Kamm erreicht. Man ist oben und nimmt demütig die Weite in dem sich dieses Naturschauspiel darbietet war. Zu kurz erscheint die Verweildauer da "oben" - wie im Leben manchmal auch.

Die Gewissheit der Wiederholung tröstet. So vergeht der Tag, bis sich schließlich der rote Feuerball gemächlich dem Horizont nähert, um sich dann unerwartet schnell zu verabschieden. Die Vorstellung geht mit einem letzten Höhepunkt zu Ende.

So erlebte ich die Saragossa See am 11.05.05.

Rainer

LAT: N 250 35,26'     LON: W 069° 34,49'
Local Time: 12. Mai 2005 02:35 h

Return