ATV Amateurfunk Fernsehen

In den letzten Jahren hat das Fernsehen auch im Amateurfunk sehr an Beliebtheit gewonnen. Nun wird man denken, dass Fernsehen eine sehr komplizierte Sache ist und man wohl viel Geld investieren muss. Sicher ist ATV eine der aufwendigeren Betriebsarten. Zum Empfang von ATV im 23cm Band (1,2 GHz) braucht man bei gutem Standort allerdings nur einen handelsüblichen Satellitenreceiver und eine kleine Antenne. Bei schwierigen Empfangsverhältnissen muss man noch ein wenig in einen guten Vorverstärker investieren und eine gute Antenne bauen oder kaufen.

Bei guten Empfangsverhältnissen kann eine Empfangsantenne so aussehen:

Ein 35cm Spiegel mit einer Dosenantenne für 13cm. Dies ist allerdings schon eine aufwendigere Anlage. Denn zum Empfang von 13cm braucht man bereits einen Konverter, der die Signale von 2,4 GHz in Signale auf tieferen, von üblichen Receivern empfangbare, Frequenzen umwandelt.

An die Dosenantenne direkt angeschlossen ist ein rauscharmer Vorverstärker danach über ein kurzes Koaxkabel der selbstgebaute Konverter von 13cm auf 1,4GHz und dann über ein längeres Kabel zum Receiver. Dabei kommt dann so etwas heraus:

Testbild des ATV Relais OE1XCB am Wienerberg. Dieses Relais ist ausgestattet mit Empfängern auf 10 und 24 GHz, Sender auf 2440 und 24230 MHz.