APRS - Automatic Packet Reporting System von Bob Bruninga WB4APR   

Die AFU-Betriebsart APRS erfreut sich mittlerweile wachsender Beliebtheit unter den Funkamateuren der Welt. Im Grunde handelt es sich hierbei um eine Spielart des bekannten Packet-Radio. Nur ohne Rückbestätigung der empfangenden Station. Siehe Link:

-Wikipedia-

  Was brauche ich um dabei zu sein? (Januar 2012)

- nur mal schauen    -- Rechner mit Internetzugang (siehe www.aprs.fi)

- ich will mitmachen -- Rechner mit Internetzugang und Zugangsberechtigung zum APRS-System (für alle OMs nach erfolgter

   und bestätigter Anmeldung z.B. nach dem Download der APRS-Software UI-View32), iPhone/iPad mit aprs-App (Anmeldung

   jeweils nötig), Android Handy/Tablett mit aprs-App, Nokia Handy mit Java-App (nur von einigen Modellen unterstützt)

- ich will per HF mitmachen -- Jeder interessierte Funkamateur möchte natürlich in der ursprünglichen Art und Weise dabei

  sein.

Hierzu sind ein 2m Funkgerät (144,800 MHz) mit Antenne sowie Anschlußmöglichkeit an einen PC+Software nötig. Am ein-  fachsten kann man den TRX über Line-in und Line-out mit dem PC verbinden. Hier bieten sich Umsetzer mit Potential-  trennung (digitales Interface) an. Ich verwende den DIGI-1 in Kombination mit einem IC-706MkIIG. Unter Nutzung der  Vox-Schaltung kann so der TX gesichert werden. Normalerweise ist noch ein TNC zur Erzeugung des 1k2-Signals  nötig. Diese Aufgabe kann aber auch eine Software übernehmen. Ich verwend hierfür AGW-Packet (SV2AWG), ein  Programm welches die 1k2 Signale für APRS über die Soundkarte erzeugt. Des weiteren könnte auch Flexnet verwendet  werden. Nach Angleichung der Pegel zwischen TRX und PC kann man sich dann ins Getümmel begeben. Nach einer  mehrtägigen Einarbeitung läuft dann alles ohne Probleme.  APRS-Software gibt es für Windows sowie Linux zur Genüge. Auch gibt es kleine Programme für die Kopplung PDA/Handfunkgerät (TH-D7 bzw. TH-D72). Interessant ist hierbei die Kombination Yakumo 300 GPS + TH-D7. Kabel gibts bei  Landolt-Computer.  Nachfolgend etwas Bildmaterial aus UI-View32 und Xastir. Karten gibts im Internet oder im Selbstbau unter openstreetmap.org  (als Export-File). Die INF-Datei wird auch selbst gemacht. Infos gibts im Internet.



Screenshot Mitteldeutschland UI-View32

Foto LSA




Screenshot Europa UI-View32
APRS


  APRS-Aktivitäten in Europa.


Screenshot "Xastir" mit skalierbarer Karte unter Ubuntu-Linux
APRS

 

APRS-Aktivitäten in Mitteldeutschland, hier mit skalierbaren Vektorkarten von Openstreetmap.org. Die Einrichtung der Vektor - Karten verlangt seichte Linuxkenntnisse an der Konsole. Wer noch die 1000 alten DOS-Befehle kann, einige stimmen sogar mit Linux überein, kann es mal versuchen. Die Installation von Xastir kann aber über das Ubuntu-Softwarecenter per Mausklick erfolgen. Nur wer die neuste Version installieren möchte, muss dies per Konsole erledigen. Der erste Start über die Konsole sollte mit "xastir -lGerman" erfolgen. Danach merkt sich das Programm die Einstellungen, startet ab da immer in Deutsch und es kann ein Icon (Link) auf dem Desktop von Linux erstellt werden. Also, nur Mut. Wer es geschafft hat, sieht dann das obere Bild vor sich und wird begeistert sein.

Vielen Dank an die Entwickler dieser freien Software. Echt gutes Programm.

Anleitung für die Karteninstallation hier.

"PS"

Keine Anmeldung für das Programm Xastir nötig. Am APRS-Server ist die Anmeldung wegen des Zugangscodes aber obligatorisch. Es können beleibig viele APRS-Server für den Onlinezugang konfiguriert werden. Liste der Server hier. Im Bild oben sind zwei Server definiert (in der Fußleiste rechts vom Feld "Protokoll").

vy 73 es 55 de DK1AMP

 

Screenshot; Meldungen in Xastir (Packet-Empfang)
APRS


  APRS- und Packetmeldungen können auch betrachtet (und gesendet) werden.



Startseite