zurück
back
retour

Filter messen mit dem Rauschgenerator


Leistungs-Rauschgenerator

Wie breit ist ein Filter? Wie steil sind die Flanken? Wie wellig ist die Durchgangskurve?

Ein Rauschgenerator ist eine super Hilfe, um die Filter von Funkgeräten zu vermessen. Das Prinzip ist ganz einfach: Ein breitbandiges Rauschen besteht vielen einzelnen Signalen, die sich über einen sehr breiten Frequenzbereich verteilen. Im Radio werden diese Signale gefiltert und in den Audiobereich umgesetzt. Ein Spektrumanalysator (oder ein Computerprogramm) misst die Hüllkurve dieser hörbaren Signale, die die Charakteristik der Filter wiedergeben. Das schließt alle Filter des Empfängers ein, vom ersten "Roofing" Filter bis zum letzten Audiofilter. Peter Zenker, DL2FI, hat das Prinzip einem lesenswerten Artikel beschrieben: CQ-DL, 1-2013, Seiten 13 und 14.

Ich habe einen Leistungs-Rauschgenerator vom QRPproject (www.qrp-shop.de -> Testequipment, Bestellnr. VPWRRgen). Die Hüllkurve messe mit einem Dell Latitude E6400 mit interner Soundkarte. Das ist nicht optimal (vermutlich würde eine bessere Soundkarte genauere Ergebnisse liefern), ist aber gut genug. Die Software "Spectrum Lab" ist von DL4YHF. www.qsl.net/dl4yhf/spectra1.html.

Die Geräte: