Erinnerungen an OE7UF    

OM Adolf KAUFMANN ist nach schwerer Krankheit am 05.03.2013 in Dölsach,
Bezirk Lienz, kurz vor seinem 81. Geburtstag verstorben.
Er hinterlässt seine Lebensgefährtin Anni ZEINER, die ihn aufopfernd bis zum Schluss gepflegt hat.
Adi war lange Jahre Techniker im Kalserbach Kraftwerk in Kienburg,
später Ortsstellenleiter der TIWAG in Matrei in Osttirol.
Neben dem Amateurfunk galten seine Interessen der Musik, der Malerei
und dem Segelfliegen.
Den verdienten Ruhestand verbrachten er und Anni in seinem Wohnhaus in Dölsach.
Mit Prof. Willi DELLEMANN vom Gymnasium Lienz, OE7DN, legte er seinerzeit erfolgreich
die Amateurfunkprüfung ab und erhielt das amtliche Rufzeichen OE7UF.
Adi trat 1960 im Alter von 28 Jahren dem ÖVSV bei und war 53 Jahre
ein vorbildliches Mitglied.
Bereits an seinem ersten Standort im Kalserbach Kraftwerk in Kienburg
gelangen ihm mit seiner Eigenbau Doppel-Quad DX Verbindungen zu allen Kontinenten.
Adi war Vorreiter bei allen neuen Betriebsarten und diversen technischer Experimenten.
Noch heute lassen ihn alte Funkamateure aus der ganzen Welt grüßen,
wenn man im Funkverkehr seinen Standort Osttirol nennt.
Newcomer, SWLs und technisch interessierte Menschen waren Adi stets willkommen.
Er hielt sein Wissen nie hinterm Berg, sondern gab bereitwillig und ausführlich Erklärungen ab
und war aktiv an der Newcomer Ausbildung beteiligt.
Adi war immer mit Freude dabei, wenn ihn die Ortsstelle bei der Realisierung eines
Projektes um Unterstützung bat.
Lange Jahre war OE7UF als QSL-Manager des ADL 708 tätig.
Das herzliche Lachen nach seinen Witzen und
die Freude im Herzen bei seinen Musikstückeln werden uns stets in Erinnerung bleiben.
Dear OM Adi mny thanks for all the nice contacts. Silent key and good bye.
OE7OPJ - Peter                
http://www.trauerhilfe.at/todesanzeigen/detail/uid/2010/verstorbener/81391/


Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.0