AMATEURFUNK  von KRETA  SV9/OE1JIS

während des Urlaubes 8/9 2004. In den letzten Jahren habe ich immer im Urlaub meine mobile Funkausrüstung mitgenommen und einwenig Funkbetrieb gemacht. So geschah es auch diesmal während meines Badeurlaubs in Kreta. Als Antenne verwendete ich einen Epoxyharzteleskop auf dem 10m Kupferdraht aufgewickelt war, ein Magnet - Balun und weitere 10m Kupferdraht bildeten einen Dipol auf engsten Raum. Abb. A zeigt die Appartementanlage von Meer aus gesehen und Abb.B zeigt die montierte Antenne in der oberen Etage im ersten Stock in der wir wohnten. Die beengten Raumverhältnisse zwischen den Gebäuden waren für den Empfangs und Sendebetrieb leider sehr erschwerend und hinderlich. Ein weiteres Handikap waren lokale Störungen - starkes Rauschen und Prasseln- das zeitweise hauptsächlich am Vormittag aufgetreten ist.(bis S9!) Es wurden insgesamt dennoch 200 QSO in der Zeit von 28 AUG. 2004 bis zum 4 SEPT. 2004 abgewickelt. Wir waren noch länger in RETHYMNON ADELE EVA BEACH, aber es ist meine Gepflogenheit nach 200 QSO das Log zu schliessen.Die Insel Kreta ist die Heimstätte einer der ältesten bedeutensten Kulturen der Menschheit, der minoischen Kultur .Das hat mich dazu angeregt auf meine QSL Karte ein 4500 Jahre altes Wandgemälde aus dem MINOS Tempel in Knossos abzubilden. Entsprechend dem QTH EVA BEACH sind zwei vorchristliche Griechinen dargestellt.(HI) Abb C/D QSL Karte. Erfreulicherweise war es möglich einen regen Funkkontakt mit den ADL 325 Freunden zu tätigen insbesondere OE1GQA,OE1SSW,OE1BKA OE3GCU sowie uA. andere OE Kollegen zu arbeiten.

73 JOSEF  OE1JIS/OE3JIS

4 Abbildungen
JIS0004.JPG (179295 Byte) JIS0003.JPG (156045 Byte) JIS0001.JPG (215929 Byte) JIS0002.JPG (198740 Byte)
Abb. A Abb. B QSL vorne QSL hinten