Besuch der HAM RADIO  Messe in Friedrichshafen am 26. & 27.6.2009

Auch heuer wieder hat OM Wolfgang OE1WMS ein Fahrzeug organisiert und einer Gruppe des ADL325 die Fahrt nach Friedrichshafen ermöglicht. OM Günther OE3GCU hat das Hotel organisiert (und wurde daher mehrmals als 'Reiseleiter' angesprochen.) Herzlichen Dank an OM Wolfgang und OM Günther! 

Mit dabei waren:
Werner OE1DWC, Wolfgang OE1MWW,  Wolfgang OE1WMS,  Günther OE3GCU und Karl OE3KAB.

Wie üblich war der Treffpunkt um 5h Früh in Korneuburg. OM Christian OE3UKW kam mit dem eigenen Fahrzeug dazu, weil er ein größeres Teil aus DL abgeholt hat.  Damit OM Christian nicht 'alleine'  fahren musste, ist OM Werner OE1DWC  bei OM Christian im Auto mitgefahren. Mit Mobiltelefon und Funk waren die beiden Fahrzeuge ständig in Kontakt und 'überaus wichtige Informationen' wurden dabei ausgetauscht.

Die Stimmung währen der Fahrt war wie immer gut, "der Schmäh is g'rennt" und bei der Ankunft in Friedrichs-hafen haben wir uns, wie schon einmal, einen besonderen Parkplatz organisiert und dann erstmal das traditionelle Bier gegönnt.

Wie jedes Jahr gab es eine kleinere Halle für die Clubs und die namhaften Funkgeräte- und Zubehör-Händler, sowie 2 und eine halbe Halle für den Flohmarkt. Auffällig war, dass auch in diesen Hallen einige 'kommerzielle Anbieter', vertreten waren. Das Angebot war immens vielfältig und fast schon unübersichtlich. Per Handfunk gab es des Öfteren ausgemachte Treffpunkte aller ADL325er und dann gab es immer das obligate '.host scho g'segn, da gibts...' und schon wieder war ein neuer Anlauf zur Besichtigung notwendig.

Unübersehbar war der ausgestellte Antennenmast der Firma LUSO Super-Techno. Mehr dazu gibt es auch in einem Bericht auf der Seite der Funknachrichten von Ottwald J. HOLLER  hier. Geliefert wird der Mast in einem 40 ft Container. Vorsicht, mit den Maßen von 12,2 m x 2,5 m x 2,6 m am Sattelschlepper braucht man auch die entsprechende Zufahrt zum Schrebergarten! Weil 28.000 Euro - und da fehlt noch das Fundament und die Verkabelung - gibt man ja auch nicht jedes Jahr für einen Antennenmast aus! hi hi

Trotz der proklamierten Wirtschaftskrise war die Messe in Friedrichshafen gut besucht, man sah viele OMs einkaufen und dann schwer bepackt, mit dem obligaten Grinsen eines geglückten Einkaufs, Richtung Ausgang eilen.

Am Abend von Freitag auf Samstag fand sich unsere ADL325 Runde zu einem geselliges Abendessen zusammen. Danach war ein Spaziergang zum See die Idee. Nur leider, wir fanden keinen Zugang zum See, aber zumindest wissen wir jetzt wo die MTU Friedrichshafen GmbH - Motoren und Systemtechnik ist. Vor diesem Werkstor, statt am See, hat unser Spaziergang geendet.

Vorträge wurden auf der Ausstellung viele geboten und von uns auch besucht. Interessant, um nicht zu sagen -amüsant- war der Vortrag von Prof. Alexander Neidenoff,  DK4JN: "Verinnerlichte Fehlinterpretation der Wirkung von Antennen". Das Resümee des Herrn Professor war nicht überraschend: - eine gut abgestimmte, insbesondere noch dazu 'full size' Antenne, bringt immer bessere Signale als jede Kompromiss-Antenne ('no na') . Aber wenn es nicht anders geht, kann man auch eine schlechtere Antenne verwenden... (Anmerkung: was ja schon mehrfach bewiesen wurde)

Samstag wurde nochmals die Ausstellung durchwandert, Vorträge besucht, eingekauft und um 18h war die Abfahrt Richtung Heimat. Während der Fahrt und einem Abendessen hat uns mehrere male der starke Regen eingeholt, aber kurz nach Mitternacht sind wir (trocken) und wohlbehalten wieder in Korneuburg angekommen.

Bericht und Bilder OE1MWW

(bei allen Bildern: ein klick auf's Bild zum Vergrössern)
bei der Abreise
Wolfgang OE1WMS,  Günther OE3GCU, Karl OE3KAB und Werner OE1DWC vor der Abreise um 5h Früh
OM Karl OE3KAB geniesst das erste Bier nach der Ankunft
OM Karl OE3KAB geniesst das erste Bier nach der Ankunft. Rechts in der Ecke (im Spiegel) Wolfgang OE1MWW, der 'Fotograf' der Szene
Werner OE1DWC und Günther OE3GCU kamen dann auch dazu
Werner OE1DWC und Günther OE3GCU
kamen dann auch dazu
Karl OE3KAB und Wolfgang OE1WMS
Karl OE3KAB mit Wolfgang OE1WMS
und der 
Antennenturm von LUSO
(bei allen Bildern: ein klick auf's Bild zum Vergrössern)
der Antennenturm von LUSO, kostet *nur* 28.000 Euro
Der Antennenturm von LUSO kostet *nur* ca. 28.000 Euro
...bringt das Ding der Briefträger?
...bringt das Ding der Paketdienst? Nein!
Der Mast wird im praktischen 40 ft Container geliefert.
Damit nicht jeder fragt, war ein Bild davon aufgehängt.
(bei allen Bildern: ein klick auf's Bild zum Vergrössern)
und fertig sieht das so aus!

Und fertig aufgestellt sieht das so aus
Die Treppe ist im Preis natürlich dabei!

(
Aus den drei (leider freihändig) aufgenommen Bildern der Flohmarkt Halle B1 wurde von mir ein Panoramabild erstellt,
um ein wenig eine Vorstellung über die riesigen Dimensionen der Flohmarkthallen zu geben.

.
                          
Anmerkung: wenn das Bild über den Bildschirmrand geht, im Browser unten mit der Leiste nach rechts -> ziehen.