Homepage Inhalt > 59 DX Hunter Group > Umfrage OQRS Clublog Dauerhafter Link auf diese Seite

image

Statistik

Zeit: 09:19
Mitglieder: 46
Weblinks: 43
Besuche heute: 39
Besuche insg.: 309363

Wer ist Online

Keine Benutzer online

Flag Counter ab 24-10-2015

Flag Counter

Umfrage OQRS Clublog

Club Log OQRS Umfrageergebnisse

Michael G7VJR, der Betreiber von Club Log führte in den letzten Monaten (Sommer 2013)
eine Umfrage bezüglich OQRS bei Club Log durch.

Der Originaltext kann hier abgerufen werden.
 

In den letzten paar Monaten lief eine Umfrage über Online QSL Request System (OQRS).
Das Ziel dieser Studie war es, die Vorlieben und Stimmung der DX Gemeinschaft zu verstehen.
 
Eine wichtige Frage ist jene über die Büro-Karten, die kostenlos über Club Log bestellt werden können, wenn OQRS verwendet wird.

Bei der Umfrage wurde gefragt, ob bei Büro-Karten eine Gebühr erhoben werden sollte und ob Büro-Karten zwingend angeboten werden sollten. Ich bat auch um Vorschläge welcher Betrag annehmbar sein würde.

Hier die Fragen dieser Umfrage

 

Die wichtigsten Ergebnisse

Es gab 478 Antworten, was eine gute Menge von Daten darstellt. Über 90% der Befragten gaben an, dass sie im Club Log OQRS verwendet haben. Allerdings waren 84% der Antworten aus Europa und Nordamerika. Aus diesem Grund werde ich nicht getrennt nach Kontinente analysieren.

Kontinent

 

Das Gesamtergebnis der Befragung wird in den folgenden Grafiken dargestellt.

Sollte Club Log OQRS die Möglichkeit zur Einhebung einer Gebühr für Büro-Karten erlauben?

62% der Befragten sagten nein auf diese Frage.

allow_charging

 

Sollten bei Club Log OQRS weiterhin auch Büro-Karten angeboten werden?

71% der Befragten sagten ja auf diese Frage.

require_bureau

 

Angenommen, dass die Benützer sich für eine Gebühr bei Büro-Karten entscheiden,
welche Gebühr wäre angemessen?

Preise

 

Regionale Unterschiede

Wie bereits erläutert, erhielt ich für diese Analyse nur genug Antworten von Europa und Nordamerika, aber die Unterschiede zwischen diesen beiden Hauptbereichen ist sehr bedeutsam:

Kontinent fordern Büro?    erlauben Gebühr?
Nordamerika         73%             47%
Europa         84%             20%


Andere Kommentare

Ich bat auch um andere Kommentare in der Umfrage, und als Folge davon habe ich ein außergewöhnlich hohes Maß an Feedback erhalten. Die Mehrheit der Befragten hat sich die Zeit genommen sich zu ihren Ansichten näher zu äußern. Die zusätzlichen Informationen, dieser Daten sind von unschätzbarem Wert, und während ich noch alles durcharbeite, möchte ich ausdrücklich allen danken, die mir ihre Ansichten mitgeteilt haben. Wie bei der Befragung angegeben, wird Ihre Rückmeldung nur von mir und den anderen Freiwilligen von Club Log verwendet werden, aber Sie werden uns helfen, die richtigen Entscheidungen für die Weiterentwicklung von Club Log zu treffen.

Was wird sich ändern?

Als Ergebnis dieser Umfrage wird es ein paar Veränderungen geben, aber zwei Dinge werden sich nicht ändern:

  • Club Log wird nicht aufgeben die Möglichkeit Büro-Karten anzufordern
  • Club Log wird nicht zulassen die Einhebung von Gebühren bei Büro-Karten

Hinweis: OQRS ist optional! Es besteht keine Verpflichtung es zu benutzen, aber wenn es aktiviert ist,
                 dann auch mit den Einstellungen für Büro-Karten.

Es gibt Unterstützung für diese Vorgangsweise, aber es gibt auch viele Nachteile (zwei wesentliche sind, 1. was tun, wenn ein Benutzer keine Büro-Karten senden kann, und 2. die Kosten der QSL-Manager bei willkürlichem QSL anfordern). Es hat sich nämlich herausgestellt, dass viele DXer versuchen sowohl eine direkte Karte als auch eine Büro-Karte für ihre Kontakte anzufordern, was extrem verschwenderisch und unnötig ist.

Um diese Nachteile auszugleichen werden wir im Club Log einige Änderungen machen:

  • Wenn ein DXer eine direkte Karte für eine Verbindung fordert, wird Club Log es nicht mehr zulassen, dass diese Person auch eine Büro-Karte für die gleiche Verbindung verlangen kann.
  • Wenn bereits eine Büro-Karte beantragt wurde, und ein DXer fordert dann eine direkte Karte, wird die direkte Anfrage die Anfrage der Büro-Karte ersetzen. Dies verringert die Gefahr, dass sowohl eine direkte Karte und eine Büro-Karte für die gleiche Verbindung gesendet werden.
  • Wenn ein DXer eine Büro-Karte fordert, wird er aufgefordert ein Kontrollkästchen zu bestätigen, dass er auch in der Lage ist, die Büro-Karte zu empfangen.
  • Wenn ein DXer eine Büro-Karte fordert, wird er daran erinnert, dass zwar die Karte kostenlos ist, aber Kosten für den QSL-Manager anfallen. Bevor sie OQRS fertig abschließen, werden sie daran erinnert, dass sie eine Spende für ihre Büro-Karten senden können, wozu sie aber nicht gezwungen werden.

Schließlich bleibt, wie seit jeher der Fall, Club Log selbst völlig kostenlos. Jeder Cent der durch OQRS bezahlt wird geht direkt auf das Konto des QSL-Managers, der das Rufzeichen verwaltet.

Was wird als nächstes passieren?

OQRS ist noch recht neu in unserem Hobby und es ist ein Bereich der sich schnell entwickelt. Es gibt immer noch Lücken in diesem Mechanismus, die schwierig zu automatisieren sind. Für manche sind die Büroeinstellungen im OQRS bei Club Log unrentabel für bestimmte Arten der QSL-Vermittlung (oder für bestimmte Gebiete) und wir müssen bedauerlicher Weise akzeptieren, dass wir dadurch eine Gruppe von Menschen ausgeschlossen haben. Auf der anderen Seite war Mario 5B4WN sehr beschäftigt innovative Tools zum automatisierten Etikettendruck (sowohl die QSL-Karte und die Adressetiketten) zu erstellen. Diese sind nicht nur für DX-Peditionen verfügbar, sondern für jeden Club Log Nutzer. Wir tun was wir können, um der Papier QSL-Vermittlung zu helfen und wir denken, dass dies eine gute Ergänzung zum bedeutenden Logbuch of the World Projekt der ARRL ist.

Weitere Änderungen sind wahrscheinlich. OQRS ist sehr beliebt und hunderttausende von QSL-Karten wurden auf diese Weise duch Club Log abgewickelt. Ich denke das waren die wichtigsten Punkte der Umfrage die einer Behandlung bedurften. Vielen Dank an alle, die geantwortet haben sowie an die Vorsitzenden der verschiedenen DX-Clubs und DX-Foundations, mit denen diese Veränderungen in den letzten 3-6 Monaten diskutiert wurden.